5. Monat Schwangerschaft - 17. SSW - 20. SSW - schwanger-kind.de

www.schwanger-kind.de
Direkt zum Seiteninhalt

5. Monat Schwangerschaft - Ratgeber für Deine 17. SSW bis 20. SSW - Zweites Trimester

Alle Informationen für Deinen fünften Schwangerschaftsmonat: In der 17. SSW hat dein Baby ein Gewicht von ca. 140 Gramm und ist ca. 13 Zentimeter groß. In der 19. SSW hat dein Baby schon ein Gewicht von 250 Gramm und ist vom Scheitel bis zum Steiß ca. 15 Zentimeter groß.

In diesem Monat 20. SSW ist außerdem auch Halbzeit Deiner Schwangerschaft. Dein Bauchbewohner wiegt in der 20. SSW circa 300 Gramm und misst circa 16 Zentimeter.


Schwanger Frau mit ihrem Babybauch in der 17 SSW

17. SSW / 5. Monat

Ernähr Dich eisenreich in der siebzehnten Schwangerschaftswoche


Der fünfte Monat beginnt diese Woche. Es scheint eine lange Zeit her zu sein, seit Du auf den positiven Schwangerschaftstest geschaut hast.

Sicherlich wartest Du gespannt auf die ersten zarten Tritte Deines Babys oder Du spürst sie schon seit kurzer Zeit. Dein Kind so unmittelbar zu spüren, ist ein unersetzliches Gefühl. Du wirst Dich für immer daran erinnern.


Was bei der Mutter in der 17. SSW passiert


Deine Gebärmutter füllt Deinen Bauch mehr und mehr aus. Sie drängt den Darm beiseite und das Zwerchfell nach oben. Die Mutterbänder tun Dir gelegentlich noch weh, weil die Muskulatur der Gebärmutter daran zieht.

Eventuell leidest Du an Rückenschmerzen und auch die Gelenke an Armen und Beinen plagen Dich gelegentlich. Lass es langsam angehen und wärm Dich vor dem Sport besonders gut auf. So schaffst Du es hoffentlich, Verletzungen zu vermeiden.

Eisen ist wichtig für Mutter und Kind


Seit über vier Monaten sorgst Du jetzt für Dein Baby. Dein Körper denkt immer zuerst an Dein Kind und dann an Deinen eigenen Nährstoffbedarf. Achte besonders darauf, dass kein Mangel an Eisen in Deinem Körper entsteht.

Während jeder Vorsorge bei Deinem Frauenarzt kontrolliert er Deinen Hämoglobinwert, der frühzeitig auf einen Eisenmangel hinweisen kann. Du benötigst in der Schwangerschaft rund 30 Milligramm Eisen pro Tag. Über die Nahrung und Nahrungsergänzungsmittel kannst Du Dich versorgen.

Viel Eisen ist enthalten in Vollkornprodukten, grünem Gemüse, Hülsenfrüchten, Kartoffeln sowie rotem Fleisch. Wenn Du gleichzeitig Säfte trinkst, die viel Vitamin C enthalten, kann Dein Organismus das Eisen besser aufnehmen.


Bild zeigt Fötus in der 17 SSW

Wie sich das Baby in der 17. SSW entwickelt


Dein Baby ist jetzt circa 13 Zentimeter lang vom Scheitel bis zum Steiß und wiegt etwa 140 Gramm. Es schläft viel und absolviert zwischendurch seine Turnübungen.

Die winzige Lunge entwickelt sich weiter und der Fötus macht regelmäßig Atemübungen. Mit seinen Atemmuskeln drückt Dein Baby das Fruchtwasser aus der Lunge. Für eine gesunde Lungenentwicklung benötigt der Fötus ausreichend Fruchtwasser.

Bis zur 26. SSW trainiert der winzige Mensch so das spätere Atmen und baut seine Lunge auf. Das kleine Herz ist ebenfalls kräftig gewachsen und schlägt nicht mehr so schnell wie zu Beginn.

Deine Hebamme kann den Herzschlag in der 17. SSW schon mit ihrem speziellen Hörrohr durch Deine Bauchdecke kontrollieren. Auch ein kleines Dopplergerät kann per Ultraschallwellen die Herztöne hörbar machen.


Tipps für eine gesunde Schwangerschaft 17. SSW


Die 17. Schwangerschaftswoche eignet sich gut für einen Urlaub. Du bist noch fit und unternehmungslustig und die Beschwerden der Frühschwangerschaft sind vorbei.

Sie Dich in Europa nach einem Reiseziel um. So vermeidest Du lange Flugstrecken mit Thrombosegefahr und exotische Infektionskrankheiten. Achte immer auf eine gute Lebensmittelhygiene und schütze Dich und Deinen empfindlichen Bauch gut vor der Sonne.

Erhole Dich ein letztes Mal ohne Baby, aber pack Deinen Mutterpass in den Koffer.



Schwangere Frau in Natur am See

18. SSW / 5. Monat

Sodbrennen in der 18. Schwangerschaftswoche


Spürst Du mittlerweile, wie Dein Baby Dich tritt? Es ist ein faszinierendes Gefühl, das Du wahrscheinlich nie wieder vergessen wirst.

Falls es in der 18. Schwangerschaftswoche bei Dir noch nicht so weit ist, wirst Du nicht mehr lange warten müssen. Dein Gewicht beginnt zu steigen und Umstandshosen kommen Dir jetzt sehr gemütlich vor.

Circa 500 Gramm bis ein Kilogramm pro Woche nimmst Du zu


Solange Dein Frauenarzt keinen Grund für Bedenken sieht, ist auch eine höhere oder niedrigere Gewichtszunahme völlig in Ordnung. Jede Schwangerschaft verläuft anders.


Was bei der Mutter in der 18. SSW passiert


Gerade in der ersten Schwangerschaft kannst Du kaum glauben, wie groß Dein Bauch wird. Bitte störe Dich nicht an Deiner veränderten Figur. Dein Körper bringt einen ganz neuen Menschen auf die Welt.

Ernähre Dich gesund und beweg Dich regelmäßig, dann verschwinden die neuen Kilos nach der Geburt auch wieder.

Frauen, die dazu neigen, bemerken eventuell schon in dieser Schwangerschaftswoche Dehnungsstreifen an Bauch und Po. Pflege Deine Haut mit einem hochwertigen Öl und bewahre Ruhe. Nach dem Ende der Schwangerschaft werden die Streifen deutlich blasser.

Sodbrennen und nächtliche Wadenkrämpfe


Weitere häufige Schwangerschaftsbeschwerden sind zum Beispiel Sodbrennen und Magenkrämpfe. Das Sodbrennen kann auftreten, wenn der Schließmuskel Deines Magens durch die Schwangerschaftshormone an Kraft verliert und Dein Baby zusätzlich kräftig von unten auf den Magen drückt.

Die saure Magensäure fließt nach oben und trifft auf die ungeschützte Schleimhaut der Speiseröhre. So spürst Du ein unangenehmes Brennen hinter dem Brustbein, besonders wenn Du Dich bückst oder hinlegst.

Sodbrennen ist unangenehm aber im Normalfall nicht gefährlich


Probiere Deine Beschwerden mit einem Glas Milch, einem Schälchen Quark oder fein zerkauten Mandeln zu lindern. Auch Kamillentee kann Deinem Magen guttun. Helfen diese Hausmittel nicht, kann Dir Dein Frauenarzt Medikamente empfehlen.

Eine weitere unangenehme Nebenwirkung Deiner Schwangerschaft ist der nächtliche Wadenkrampf.

Vielleicht wurdest Du diese Woche schon unsanft aus dem Schlaf gerissen, weil Deine Wade plötzlich höllisch geschmerzt hat. Ein erhöhter Magnesiumbedarf kann der Grund sein. Frag Deinen Frauenarzt, ob Du ein entsprechendes Präparat einnehmen solltest.

Im Fall eines Wadenkrampfes packst Du am besten den Fuß der betroffenen Seite an den Zehen, ziehst ihn nach oben und drückst gleichzeitig die Ferse nach unten. So wird die Wadenmuskulatur gestreckt und der schmerzhafte Krampf hört auf.


Bild zeigt Fötus in der 18 SSW

Wie sich das Baby in der 18. SSW entwickelt


Dein Baby wächst in diesem Stadium der Schwangerschaft sehr schnell. Es wiegt in der 18. Schwangerschaftswoche circa 170 Gramm, bei einer Scheitel-Steiß-Länge von circa 14 Zentimetern.

Der Mutterkuchen hat sein Wachstum beendet und versorgt den Fötus gleichmäßig bis zur Geburt.

Mehrere Liter Blut pumpt das kräftige Herz Deines Kindes täglich durch den kleinen Körper. Auch die Lunge entwickelt sich täglich weiter und verzweigt sich mittlerweile bis zu den kleinen Bronchien. Luft wird die Lungenflügel aber erst nach der Geburt füllen. Jetzt ist das Organ noch gefaltet und mit Fruchtwasser gefüllt.

Das Baby schläft

In der 18. Schwangerschaftswoche kennt Dein Baby Tag und Nacht noch nicht. Es schläft viel und turnt zwischendurch eine Runde. Viele Kinder beruhigt es, wenn sich die Mutter bewegt. Legst Du Dich aber auf die Couch oder abends in Dein Bett, merkst Du, wie Dein kleiner Bauchbewohner sich aktiv bemerkbar macht.

Tipps für eine gesunde Schwangerschaft 18 SSW / 5. Monat


Genieß Deine Schwangerschaft und lass Dich weder von der Neugier Deiner Mitmenschen, noch von Horrorberichten über angeblich dramatisch verlaufene Geburten aus der Ruhe bringen.

Das Geschlecht Deines Kindes und der genaue Geburtstermin geht nur Dich und Deinen Partner etwas an. Und der Großteil aller Schwangerschaften und Geburten verläuft völlig komplikationslos. Vergiss das nie!




Baby freut sich über eine Puppe

19. SSW / 5. Monat

Dein Baby wiegt 250 Gramm in der 19. Schwangerschaftswoche


Heute beginnt die neunzehnte Woche Deiner Schwangerschaft. In Deinem Bauch befindet sich ein kompletter kleiner Mensch, der erst vor 17 Wochen aus einer Eizelle und einer Samenzelle entstanden ist. Machst Du schon Pläne für Dein neues Leben als Mama? Genieße die Vorfreude und die Ruhe, die jetzt noch herrscht. In wenigen Wochen übernimmt Dein Neugeborenes das Kommando zu Hause.


Was bei der Mutter in der 19. SSW passiert

In dieser Woche reicht die Oberkante Deiner Gebärmutter schon bis zu Deinem Bauchnabel. Deine Hebamme wird Dir zeigen, wie Du selbst Deinen Babybauch abtasten kannst.

Fühlst Du gelegentlich, dass sich Deine Gebärmutter zusammenzieht und dass Dein Bauch hart wird?

Dauert das Gefühl nur wenige Sekunden und tritt hin und wieder auf, handelt es sich wahrscheinlich um Übungswehen. Dein Frauenarzt nennt das Phänomen auch Braxton-Hicks-Kontraktionen. So bereitet sich Deine Gebärmutter auf die Geburt vor. Zum Arzt solltest Du gehen, wenn die Übungswehen schmerzhaft werden oder plötzlich häufiger auftreten.

Auch eine vaginale Blutung ist ein Warnzeichen für echte Wehen.
Die Ärzte können abklären, woher frühzeitige Wehen kommen und sie eventuell mit Medikamenten aufhalten.


Vorsorgeuntersuchungen

Eventuell steht diese Woche wieder eine große Vorsorgeuntersuchung bei Dir an. Du wirst erstaunt sein, wie sehr sich Dein Kind verändert hat, seit Du es das letzte Mal auf dem Monitor gesehen hast. Rede vor dem Termin mit Deinem Partner darüber, ob Ihr das Geschlecht schon wissen möchtet. Sonst verrät es Dein Frauenarzt vielleicht versehentlich.


Bild zeigt Fötus in der 19 SSW

Wie sich das Baby in der 19. SSW entwickelt


In der 19. Schwangerschaftswoche bringt Dein Baby circa 250 Gramm auf die Waage und misst circa 15 Zentimeter vom Scheitel bis zum Steiß. Die Haut des Fötus wird dicker und setzt sich jetzt aus mehreren Schichten zusammen. Sogar die individuellen Fingerabdrücke bestehen schon.

Feine Haare schützen die Haut vor dem Fruchtwasser. Ärzte sprechen von der sogenannten Lanugobehaarung oder dem Lanugofell. Frühgeborene zeigen die Behaarung noch nach der Geburt. Durch die Haare hält sich die Käseschmiere besser am Körper des Fötus.

In den letzten Wochen der Schwangerschaft verliert das Baby die meisten Haare und kommt ohne sie auf die Welt.

Wenn der Fötus Schluckauf hat

Ungeborene Kinder haben immer wieder Schluckauf, da Nervensystem und Muskeln noch ihre Funktion üben. Auch ein überfüllter Magen kann Schluckauf auslösen. Wenn Dein Bauch plötzlich regelmäßig zuckt, hickst Dein Baby wahrscheinlich gerade wieder vor sich hin. Das kleine Zwerchfell zieht sich zusammen und das ganze Kind streckt sich dabei.

Tipps für eine gesunde Schwangerschaft 19. SSW / 5. Monat


Bist Du neugierig und kannst es kaum erwarten zu erfahren, ob Du ein Mädchen oder einen Jungen auf die Welt bringen wirst? Ab der 19. Schwangerschaftswoche werden Deine Chancen immer besser, das Geschlecht Deines Kindes im Ultraschall zu erfahren.

Natürlich kann es auch spannend sein, sich bei der Geburt überraschen zu lassen. Behalte außerdem immer im Hinterkopf, dass auch Ärzte und moderne Ultraschallgeräte sich irren können. Kauf daher lieber nicht zu viele Kleidungsstücke in der Farbe Rosa oder Blau vor der Entbindung.



Frau hält sich kleinen Bären auf den Babybauch

20. SSW / 5. Monat

Halbzeit in der 20. Schwangerschaftswoche


Du wirst es kaum glauben können, aber die Hälfte Deiner Schwangerschaft liegt in dieser Woche schon hinter Dir. Bist Du mitten in den Vorbereitungen für die Geburt und die ersten Wochen mit Deinem Neugeborenen? Jede Vorsorgeuntersuchung bringt Dich Deinem Ziel ein Stückchen näher.


Was bei der Mutter in der 20. SSW passiert

Dein Bauch ist beachtlich gewachsen und Dein Baby wechselt zwischen Schlafen und Turnen hin und her. Achte auch Du darauf, Dich immer wieder auszuruhen. Deine Unterschenkel und Füße danken es Dir, wenn Du sie regelmäßig hoch legst. So kannst Du im Idealfall auch Wassereinlagerungen noch eine Weile vermeiden.

Keuchst Du mittlerweile beim Treppensteigen?

Das liegt an Deiner wachsenden Gebärmutter, die von unten gegen die Lunge drückt und Dein Atemvolumen verkleinert. Rückenschmerzen können ebenfalls um die 20. Schwangerschaftswoche herum beginnen. Unterstütze Deine überlastete Rückenmuskulatur mit warmen Bädern, Massagen und Sport. Pilates und Yoga helfen vielen Schwangeren, ihren Rücken zu stärken.


Bild zeigt Fötus in der 20 SSW

Wie sich das Baby in der 20. SSW entwickelt


Dein kleiner Bauchbewohner wiegt in dieser Woche circa 300 Gramm und misst circa 16 Zentimeter vom Kopf bis zum Po. Da sich der Fötus zunehmend streckt, erwischt Dein Frauenarzt im Ultraschall vielleicht auch schon die Scheitel-Fersen-Länge mit 25 bis 26 Zentimetern. Zwischen der 19. und der 22. Woche Deiner Schwangerschaft empfiehlt Dein Frauenarzt die nächste große Ultraschalluntersuchung.

Besteht bei Dir eine Risikoschwangerschaft oder gibt es in Euren Familien erbliche Erkrankungen, kann zusätzlich ein sogenanntes Feinscreening erfolgen. Hier sieht sich ein spezialisierter Arzt Dein Baby ganz genau per Ultraschall an. Er vermisst den ganzen Fötus und sieht sich sämtliche inneren Organe im Detail an. Du wirst faszinierende Bilder von Deinem ungeborenen Kind erhalten.

Falls etwas nicht in Ordnung sein sollte, können Frauenärzte und Neugeborenenmediziner bereits jetzt einen Behandlungsplan mit Dir entwickeln und Deinem Baby einen optimalen Start ins Leben geben. Sogar Operationen am Fötus in der Gebärmutter sind heute möglich.

Was der Frauenarzt außerdem im Ultraschall sehen kann


Neben Deinem Baby untersucht der Mediziner auch die Fruchtwassermenge in der Gebärmutter und den Mutterkuchen (die Plazenta). Findet er zum Beispiel zu wenig Fruchtwasser, arbeitet die Plazenta vielleicht nicht ausreichend. Es besteht die Gefahr, dass die Lunge in ihrer Entwicklung zurückbleibt.

Befindet sich zu viel Fruchtwasser in der Fruchtblase, kann ein vorzeitiger Blasensprung das gefährliche Ergebnis sein. In beiden Fällen kann der Frauenarzt Dir und Deinem Baby helfen.

Tipps für eine gesunde Schwangerschaft 20 SSW

Es ist langsam an der Zeit, Dir alleine oder mit Deinem Partner Geburtskliniken und Geburtshäuser anzusehen. Informiere Dich im Internet, wann die Kliniken in Deiner Umgebung ihre Besichtigungstermine haben. Falls Du Dich für ein Geburtshaus interessierst, vereinbarst Du am besten einen persönlichen Termin für ein Informationsgespräch.

Schwangerschaftskalender


Erstes Trimester (Trimenon)


Zweites Trimester (Trimenon)


Drittes Trimester (Trimenon)



Zurück zum Seiteninhalt