4. Monat Schwangerschaft - 13. SSW bis 16. SSW - schwanger-kind.de

www.schwanger-kind.de
Direkt zum Seiteninhalt
Bild zeigt Frau im 4. Schwangerschaftsmonat, die sich im Internet informiert

4. Monat Schwangerschaft - Ratgeber für Deine 13. SSW bis 16. SSW - Zweites Trimester

Infomiere Dich über alle Schwangerschaftswochen in Deinem vierten Schwangerschaftsmonat. Ab der 13. SSW hat Dein Baby ein Gewicht von ca. 18 Gramm und es hat sich bei Deinem Kind schon das Innenohr entwickelt, es kann Dich hören.  Eventuell tauchen ab der 14. SSW neue Schwangerschaftsbeschwerden auf.

In der 15. SSW hat dein Baby ein Gewicht von ca. 50 Gramm und Ende der 16. SSW hat Dein Baby ein Gewicht von ca. 100 Gramm und kann schon Grimassen ziehen.


Symolbild Schwangerschaft: Frau informiert sich im Internet

13. SSW / 4. Monat

Das zweite Trimenon (Trimester) beginnt in der dreizehnten Schwangerschaftswoche


Deine Schwangerschaft wird immer realer. Dein Bauch fängt an zu wachsen, wenn auch noch sehr langsam. Im Durchschnitt nehmen Schwangere circa 12 Kilogramm zu, bis zum Ende der Schwangerschaft.

Natürlich kann diese Zahl variieren. Dein Frauenarzt verfolgt Deine Gewichtszunahme genau und macht Dich auf Unregelmäßigkeiten rechtzeitig aufmerksam. Besteht bei Deinem Kind ein erhöhtes Risiko für eine Chromosomenstörung, kann der Frauenarzt in der dreizehnten Schwangerschaftswoche eine Chorionzottenbiopsie durchführen.

Er entnimmt dazu unter lokaler Betäubung etwas Material aus der Gebärmutter, das im Labor genau untersucht wird. Du erhältst ein vollständiges Karyogramm, das den Chromosomensatz Deines Babys abbildet.

Ist ein Chromosom zum Beispiel zu häufig vorhanden oder fehlt, kann der Arzt eine genetische Erkrankung wie das Down-Syndrom oder ähnliche, seltenere Syndrome diagnostizieren. Was Du mit der Information anfängst, ist Deine eigene Entscheidung.

Bitte informiere Dich umfassend, bevor Du eine Entscheidung triffst, wenn bei Deinem Baby etwas nicht in Ordnung sein sollte.


Was bei der Mutter in der 13. SSW / 4. Monat passiert


Diese Woche beginnt für viele Frauen ein entspannter Schwangerschaftsabschnitt. Der Babybauch ist noch klein und Du fühlst Dich fit für viele Unternehmungen. Deine Brüste wachsen und beginnen bereits, sich auf das Stillen vorzubereiten. Du findest dann tropfenweise gelbliche Vormilch in Deinem BH.

Falls es Dich stört, kannst Du Stilleinlagen verwenden. Du wirst sie ja sowieso bald brauchen. Manche Frauen produzieren keine Vormilch, haben aber trotzdem später kein Problem mit dem Stillen. Dein Kalorienbedarf ist in den letzten Wochen um circa 250 Kilokalorien pro Tag gestiegen. Das hört sich toll an, ist allerdings nur so viel wie ein Brot mit Wurst.


Bild zeigt Fötus in der 13 SSW

Wie sich das Baby in der 13. SSW / 4. Monat entwickelt


Dein Baby ist jetzt 11 Wochen alt und wiegt circa 18 Gramm. Vom Scheitel bis zum Steiß misst es ungefähr sechs Zentimeter. Der Kopf wächst nun etwas langsamer und die Proportionen des Fötus verändern sich.

Da sich das winzige Innenohr weiterentwickelt hat, kann Dein Kind bereits hören. Seine Augenlider sind noch geschlossen, aber die Netzhaut kann hell schon von dunkel unterscheiden. In Deinem Bauch nimmt das Baby Licht sehr gedämpft und in verschiedenen Rottönen war.

Zu Beginn der Schwangerschaft ist das komplette Skelett aus elastischem Knorpel aufgebaut, der nach und nach durch Knochen ersetzt wird. Im Ultraschall kannst Du in dieser Woche schon die winzigen Knochen der Arme und Beine sehen, die Schädelplatten und die Rippen.

Tipps für eine gesunde Schwangerschaft 13 SSW  4. Monat


Dein Baby kann jetzt schon Deine Stimme und Geräusche aus Deinem Bauch hören. Unterhalte Dich jeden Tag mit dem kleinen Wesen und gib auch Deinem Partner oder Deinen älteren Kindern die Chance, mit dem Baby in Deinem Bauch zu sprechen.

Später kennt das Neugeborene Eure Stimmen schon und lässt sich besser beruhigen. Du kannst in dieser Woche auch eine Spieluhr kaufen und abends zum Einschlafen auf Deinen Bauch legen oder dem Baby Deine Lieblingsmusik vorspielen.



Schwangere Frau recherchiert im Internet

14. SSW / 4. Monat

Deine Silhouette verändert sich in der vierzehnten Schwangerschaftswoche


Hast Du diese Woche schon in den Spiegel geschaut? Dein Körper hat sich bereits deutlich verändert. Die Taille verschwindet, die Brüste sind größer geworden und Deine Brustwarzen sind viel dunkler als sonst. Dein Baby wächst mit rasanter Geschwindigkeit und kann besonders Eiweiß gut gebrauchen.


Was bei der Mutter in der 14. SSW passiert


Was geht in dieser Woche in Deinem Kopf vor? Vielleicht freust Du Dich sehr auf Dein Kind, machst Dir aber gleichzeitig Sorgen, ob Du der großen Verantwortung gewachsen sein wirst, die auf Dich zukommt. Das geht den meisten Müttern und Vätern so.

Eine Schwangerschaft ist der Beginn eines großen Abenteuers. Um den Kopf freizubekommen, kannst Du zum Beispiel einen Spaziergang an der frischen Luft oder eine leichte Sporteinheit machen. So bleibst Du fit und bereitest Deinen Körper gleichzeitig auf die anstrengende Geburt vor.

Deine Gebärmutter schaut in der vierzehnten Schwangerschaftswoche schon über den Rand Deines Beckens. Hebamme und Frauenarzt können die festen Muskelstränge durch Deine Bauchdecke ertasten. Mediziner sprechen vom Fundusstand und den findest Du auch in Deinem Mutterpass.

Neue Schwangerschaftsbeschwerden tauchen möglicherweise auf. Du kannst zum Beispiel an einer verstopften Nase leiden und nachts auf einmal schnarchen. Die erhöhte Blutmenge in Deiner Nasenschleimhaut ist daran schuld.

Kochsalzlösung in der Form von Nasentropfen kann Dir helfen. Medikamentöse Nasentropfen sind nicht gut für Dein Baby.


Bild zeigt Fötus in der 14 SSW

Wie sich das Baby in der 14. SSW entwickelt


Dein Baby schießt diese Woche bis auf acht Zentimeter Scheitel-Steiß-Länge und bringt dabei circa 45 Gramm auf die Waage. Das ist fast schon eine halbe Tafel Schokolade! Der erste Haarflaum beginnt zu wachsen. Babys kommen allerdings mit einer sehr variablen Menge an Haaren auf die Welt.

Manche können direkt zum Friseur gehen und bei anderen dauert es Monate, bis Du einen Kamm brauchst. Nerven und Muskeln kommunizieren immer besser miteinander und Dein Kind kann seine Bewegungen besser steuern. Der Fötus stellt jetzt seine weißen Blutkörperchen und die Faktoren für die Blutgerinnung selber her.


Tipps für eine gesunde Schwangerschaft 14. SSW


Dein Körper benötigt in dieser Schwangerschaftswoche deutlich mehr Eiweiß, um es selbst zu nutzen und um es an den Mutterkuchen sowie den Fötus weiterzuleiten.

Du benötigst mindestens 60 Gramm Eiweiß pro Tag.

Achte darauf, in Deinen Speiseplan reichlich Milch, Käse, Hülsenfrüchte, Nüsse, Fleisch und Fisch einzubauen.

Auch Eisen ist ein wichtiger Stoff, auf den Du bei Deiner Ernährung achten solltest. Jedes Mal, wenn Du zu Deinem Frauenarzt zur Vorsorgeuntersuchung gehst, wird Dir die Arzthelferin ein paar Tropfen Blut aus dem Finger abnehmen, um Deinen Hämoglobinwert zu bestimmen.

Ist er zu niedrig, deutet das in der Schwangerschaft auf einen Eisenmangel hin. Dein Frauenarzt wird Dir Eisentabletten verschreiben oder weitere Untersuchungen zur Abklärung durchführen.



Symbolbild mit Patientin in der Schwangerschaft beim Arzt

15. SSW / 4. Monat

Auf der Suche nach einer Hebamme in der fünfzehnten Schwangerschaftswoche


Du bist in der fünfzehnten Schwangerschaftswoche angekommen und bemerkst vielleicht, wenn dies nicht Deine erste Schwangerschaft ist, schon die ersten Stupser Deines Babys von Innen. Die meisten Schwangerschaften verlaufen undramatisch und Du kannst die Vorfreude auf Dein Baby genießen.

In dieser Schwangerschaftswoche ist Dein Baby schon so groß, dass der Frauenarzt es nicht mehr vom Scheitel bis zum Steiß misst, sondern sich am Querdurchmesser des Schädels orientiert. In Deinem Mutterpass findest Du diesen Wert unter der Bezeichnung biparietaler Durchmesser. Diese Woche ist er ungefähr 30 Millimeter groß.

Während der Ultraschalluntersuchung kann Dein Gynäkologe vielleicht schon das Geschlecht Deines Kindes erkennen. Verlass Dich aber noch nicht darauf. In ein paar Wochen wird es eindeutig zu erkennen sein.


Was bei der Mutter in der 15. SSW passiert


Hast Du Dir schon eine Hebamme für die Zeit nach der Geburt organisiert? Oder lässt Du Dich schon in der Schwangerschaft von einer Hebamme betreuen? Die Spezialistin für alles rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett steht Dir kompetent zur Seite. Besonders in der ersten Schwangerschaft kannst Du von einem Geburtsvorbereitungskurs profitieren.

Das neue Wissen in Theorie und Praxis kann ungemein beruhigend sein! Nach der Entbindung besucht Dich Deine Hebamme zu Hause und kümmert sich um Dich und Dein Neugeborenes. Warte also nicht zu lange damit, einen Kennenlerntermin zu vereinbaren, denn gute Hebammen sind immer früh ausgebucht.

Deine Gebärmutter ist in den letzten Wochen stark gewachsen. Wenn Du auf dem Rücken liegst, drückt die Gebärmutter auf die Vena cava, die große Hohlvene im Bauchraum. Eventuell wird es Dir jetzt schwindelig, weil die Blutversorgung nicht mehr richtig funktioniert. Leg Dich einfach immer auf die linke Seite, dann kann nichts passieren und auch der Mutterkuchen wird immer gut mit Blut versorgt.


Bild zeigt Fötus in der 15 SSW

Wie sich das Baby in der 15. SSW entwickelt


In der fünfzehnten Schwangerschaftswoche ist Dein Baby zwischen acht und neun Zentimeter lang und wiegt circa 50 Gramm. Es hat ein komplett strukturiertes Herz. Im Ultraschall kann der Arzt schon die Kammern und die jeweiligen Vorhöfe erkennen.

In der 15. SSW entwickelt sich der Mutterkuchen weiter, um den Fötus in den nächsten Wochen besonders gut mit Fetten und Kohlenhydraten versorgen zu können. Die inneren Organe machen einen Wachstumsschub.

Tipps für eine gesunde Schwangerschaft 15. SSW

Deine Schwangerschaft ist diese Woche so weit fortgeschritten, dass Dein Kind seine eigene Wachstumsgeschwindigkeit entwickelt. Du kannst die Messwerte nicht mehr mit den Werten Deiner Freundinnen vergleichen. Sprich mit Deinem Frauenarzt, wenn Du Dir Sorgen über die Entwicklung Deines Babys machst.

Schlafstörungen können in der Schwangerschaft immer wieder auftreten. Dir Und Deinem Kind tut jetzt Kamillentee gut oder ein Glas heiße Milch mit Honig am Abend. Der Duft von Lavendel auf Deinem Kopfkissen kann Dir ebenfalls helfen, leichter einzuschlafen.



Schwangere bei der Ultraschalluntersuchung

16. SSW / 4. Monat

Dein Baby runzelt die Stirn in der sechzehnten Schwangerschaftswoche


Das Ende des vierten Monats kommt in Sicht. Endlich ist der Babybauch bei den meisten Schwangeren zu sehen und sicherlich hast Du in Deinem Alltag immer wieder nette Begegnungen.

Viele Väter freuen sich auch über die offensichtliche Schwangerschaft ihrer Partnerin. So fällt es ihnen leichter, sich vorzustellen, dass sie in wenigen Monaten tatsächlich Vater werden. Dein Baby schwimmt in dieser Woche munter im Fruchtwasser herum, runzelt seine kleine Stirn und zieht sogar schon Grimassen.

Hast Du schon erste Bewegungen Deines Kindes gespürt? Lange kann es nicht mehr dauern.


Was bei der Mutter in der 16. SSW passiert


Deine Taille hat sich mittlerweile verabschiedet. Bestimmt hast Du schon festgestellt, dass Umstandsmode sehr bequem ist und trotzdem gut aussieht. Es gibt keinen Grund, Deinen Babybauch in die alten Hosen zu zwängen.

Ob Dein Bauch eher spitz oder um Dich herum verteilt ist, hat nichts mit dem Geschlecht Deines Babys zu tun. Auch wenn sich zahlreiche Ammenmärchen darum ranken. Wandern Deine Gedanken immer mal wieder zur Geburt?

Hast Du schon eine genaue Vorstellung von Deinen Wünschen zum Ablauf der Entbindung? Nutze jede Gelegenheit, Hebamme und Frauenarzt Fragen zu stellen.

Fühlst Du Dich in der Klinik, zu Hause oder im Geburtshaus wohl?

Wichtig ist auch das Angebot von Medikamenten wie einer PDA oder ob es Dir wichtig ist, dass ein Kinderarzt sofort unter der Geburt zur Verfügung steht. Mach Dir in Ruhe Gedanken und arbeite dann Deinen Plan aus.


Bild zeigt Fötus in der 16 SSW

Wie sich das Baby in der 16. SSW entwickelt


In dieser Woche wiegt Dein Baby circa 100 Gramm. Das entspricht einer Tafel Schokolade. Vom Scheitel bis zum Steiß ist es ungefähr 12 Zentimeter lang.

Dein kleiner Bauchbewohner ähnelt von seinen Proportionen her schon sehr einem Neugeborenen. Alle inneren Organe sind fast fertig und müssen nur noch kräftig wachsen. Das Baby trainiert täglich alle seinen winzigen Muskeln.

Seine Haut ist noch sehr dünn und rote Blutgefäße schimmern nahe an der Oberfläche. Es fehlt noch viel Unterhautfettgewebe. In der sechzehnten Schwangerschaftswoche reift der Darm weiter und kann schon kleine Mengen an Fruchtwasser verdauen, die Dein Baby regelmäßig schluckt. In den nächsten Wochen steigt die Trinkmenge, bis sie im letzten Monat bis zu einem Liter beträgt.


Tipps für eine gesunde Schwangerschaft 16. SSW


Es ist langsam an der Zeit, Dir alleine oder mit Deinem Partner Geburtskliniken und Geburtshäuser anzusehen. Informiere Dich im Internet, wann die Kliniken in Deiner Umgebung ihre Besichtigungstermine haben.

Falls Du Dich für ein Geburtshaus interessierst, vereinbarst Du am besten einen persönlichen Termin für ein Informationsgespräch.

Schwangerschaftskalender


Erstes Trimester (Trimenon)


Zweites Trimester (Trimenon)


Drittes Trimester (Trimenon)



Zurück zum Seiteninhalt