3. Monat Schwangerschaft - 9. SSW bis 12. SSW - schwanger-kind.de

www.schwanger-kind.de
Direkt zum Seiteninhalt
Bild zeigt Frau im 3 Monat Schwangerschaft, die noch einen kleinen Babybauch hat

3. Monat Schwangerschaft - Ratgeber für Deine 9. SSW bis 12. SSW - Erstes Trimester

Dein Dritter Schwangerschaftsmonat hat begonnen; eine wirklich sehr spannende Zeit für Dich und Dein ungeborenes Baby. In der 9. SSW steht die erste große Ultraschalluntersuchung für Dich an. Ab der 10. SSW ist Dein Baby kein Embryo mehr, sondern heißt Fötus.

In der 11. SSW ist Dein Baby ca. 5 cm groß und hat eine Gewicht von ca. 15 Gramm. Ab der 12. SSW sinkt das Risiko einer Fehlgeburt signifikant. Genieße die nächsten 4 Wochen in Deinem 3. Monat und informiere Dich ausführlich mit unserem Ratgeber über Deine Schwangerschaftswochen.


Schwangere Frau wird mit Ultraschall in der 9 SSw untersucht

9. SSW / 3. Monat

Die erste große Ultraschalluntersuchung in der neunten Schwangerschaftswoche


In der neunten Woche beginnt der dritte Monat Deiner Schwangerschaft. Die inneren Organe Deines Babys sind alle angelegt. Sie wachsen jetzt und bilden in den nächsten Monaten ihre Funktion aus.

Vielleicht hält die Ultraschalluntersuchung diese Woche eine Überraschung für Dich und Deinen Partner bereit und Ihr seht Zwillinge oder sogar drei kleine schlagende Herzchen auf dem Monitor.

Aber auch bei einem Kind ist es wunderschön und aufregend, den kleinen neuen Menschen im Ultraschall zu betrachten. Diese, nächste oder übernächste Woche steht das erste große Ultraschallscreening an.

Dein Frauenarzt kann Dein Baby bei dieser Gelegenheit vermessen. Die Scheitel-Steiß-Länge (SSL) ermöglicht eine genaue Bestimmung des Schwangerschaftsalters und somit die Berechnung des voraussichtlichen Geburtstermins. Falls Du einen unregelmäßigen Zyklus hast, korrigiert der Arzt den ersten Termin vielleicht heute.

Das ist kein Grund zur Sorge. Außerdem kannst Du im Ultraschall sehen, wie sich Dein Baby in der Gebärmutter bewegt und wie sein Herzchen schlägt. Dein Frauenarzt sieht sich auch das Gehirn und die kleinen Arme und Beine ganz genau an.

Tipp!
Probier doch einfach mal unseren Schwangerschaftsrechner aus und teste, ob die Daten von unserem Rechner mit dem berechneten Geburtstermin von Deinem Frauenarzt übereinstimmen. Wir freuen uns über Dein Feedback!


Was bei der Mutter in der 9. SSW / 3. Monat passiert


In dieser Woche beginnen viele Schwangere ihre Schwangerschaft langsam zu genießen. Müdigkeit und Übelkeit lassen vielleicht schon nach und die Bindung zum Baby wächst.

Dein Körper lässt sich aber schnell neue Beschwerden einfallen.

So riechst Du zum Beispiel besser als sonst und kommst mit schlechten Gerüchen gar nicht zurecht. Die Schwangerschaftshormone entspannen Deinen Verdauungstrakt und Du hast vielleicht mit Sodbrennen und Verstopfung zu kämpfen.

Sogar Dein Geschmackssinn kann sich verändern und Dir den Spaß an Deiner Lieblingsschokolade verderben.

Hattest Du in der neunten Schwangerschaftswoche schon einen Bad-Hair-Day?


Viele Schwangere beobachten jetzt verstärkten Haarausfall. Keine Sorge, die Situation normalisiert sich bald wieder. Vielleicht gehörst Du auch zu den Glücklichen, die in der Schwangerschaft besonders volle und glänzende Haare bekommen.

Alles ist möglich.


Bild zeigt Embryo in der 9 SSW

Wie sich das Baby in der 9. SSW / 3. Monat entwickelt


Dein Baby ist jetzt sieben Wochen alt und circa zwei Zentimeter lang vom Scheitel bis zum Steiß. Es kann schon mit Armen und Beinen strampeln. Schädelknochen bedecken das winzige Gehirn, getrennt von Nähten, die Platz für Wachstum lassen.

Während der Geburt können sich die Knochenplatten übereinander schieben, damit der Kopf durch den Geburtskanal passt.

Erst gegen Ende des zweiten Lebensjahres Deines Kindes schließen sich die Nähte ganz. Im Schädel vernetzt sich das zentrale Nervensystem mehr und mehr mit der Muskulatur.

Die unterschiedlichen Teile des Gehirns bilden sich weiter aus und übernehmen mit der Zeit ihre individuellen Aufgaben.

Achte darauf, dass Alkohol und Medikamente die empfindlichen Nervenzellen in ihrer Entwicklung stören können.

Das Alles-oder-nichts-Gesetz gilt nicht mehr. Eventuelle Schäden des Embryos bleiben ihm auch später.


Tipps für eine gesunde Schwangerschaft 9.SSW / 3. Monat


Deine Hebamme und Dein Frauenarzt sind in der Schwangerschaft Deine wichtigsten Ansprechpartner. Frag bitte nach, wenn Du Beschwerden hast und denke nie, Dein Problem sei zu unwichtig. Es geht um die Gesundheit Deines Babys und um Dein eigenes Wohlbefinden.

Wenn Du Dich auf Verdacht selbst behandelst, kannst Du Deinem Kind auch mit frei verkäuflichen Medikamenten oder Naturheilmitteln schaden. Arzt und Hebamme beantworten Deine Fragen zu Tees und Homöopathie gerne.




Schwangere Frau mit Babyschuhen auf ihrem Bauch

10. SSW / 3. Monat

Der Embryo wird zum Fötus in der zehnten Schwangerschaftswoche


Wie aufregend, jetzt beginnen die zweistelligen Schwangerschaftswochen! Ab der zehnten Woche heißt Dein Baby Fötus. Die Zeit als Embryo ist vorbei. Dein Körper vollbringt Höchstleistungen, um den kleinen Menschen in Dir bei seiner Entwicklung zu versorgen und zu schützen.

Beim sogenannten Ersttrimesterscreening hast Du die Möglichkeit zu erfahren, wie wahrscheinlich es ist, dass Dein Baby das Down-Syndrom (Trisomie 21) hat.

Der Frauenarzt nimmt Dir dazu Blut ab und bestimmt das PAPP-A und das freie Beta-HCG. Dann bestimmt er im Ultraschall, wie dick die Nackenfalte des Fötus ist und verrechnet alle Werte. Auch Dein Alter und Deine Krankengeschichte spielen bei diesem Test eine Rolle. Das Ergebnis ist ein statistischer Schätzwert, keine eindeutige Diagnose.

Falls Dein Kind ein hohes Risiko trägt, kannst Du Dich für eine Chorionzottenbiopsie oder eine Amniozentese entscheiden. Hier wird in einem kleinen Eingriff Material oder Fruchtwasser aus der Gebärmutter entnommen und genetisch untersucht.

Du erhältst ein eindeutiges Ergebnis, ob bei Deinem Baby das Down-Syndrom oder eine andere Chromosomenstörung vorliegt.

Überlege Dir gut, was Deine Konsequenz wäre, wenn Du ein auffälliges Testergebnis bekommst.

Das Ersttrimesterscreening kann auch viel Verunsicherung verursachen, obwohl Dein Baby ganz gesund ist.


Was bei der Mutter in der 10. SSW / 3. Monat passiert


In der zehnten Schwangerschaftswoche beginnt der Spiegel des Schwangerschaftshormons Beta-HCG langsam zu sinken. Übelkeit und Müdigkeit nehmen daher weiterhin ab. Wenn Du Glück hast, strahlt Deine Haut jetzt und Deine Haare glänzen.

Vielleicht spekulieren die ersten Freunde schon, ob Du schwanger sein könntest. Dein Blutvolumen steigt weiter und ist um circa 35 Prozent höher als vor der Schwangerschaft. Herz und Nieren haben jetzt deutlich mehr zu tun.

Es ist wichtig, dass Du genug Wasser oder Kräutertee trinkst und regelmäßig Deine Blase entleerst. So kannst Du unangenehmen Harnwegsinfekten vorbeugen.


Bild zeigt Embryo in der 10 SSW

Wie sich das Baby in der 10. SSW / 3- Monat entwickelt


Der Fötus ist in der zehnten Schwangerschaftswoche schon circa drei Zentimeter lang und turnt fröhlich in der Fruchtblase herum. In seinem kleinen Gesicht sind Lippen, Mund und Nase vollständig entwickelt. Die Ohrmuscheln sind schon fast an ihrem Platz angekommen.

Ein kleiner Mensch ist entstanden


Arme und Beine wachsen und sind mit funktionsfähigen Gelenken ausgestattet. Sogar die kleinen Finger und Zehen kann Dein Baby schon bewegen. Im Bauchraum des Fötus kann der Frauenarzt bereits den Magen, die Leber und die Milz darstellen.

Der Darm liegt allerdings noch außerhalb des Bauches in einem Hautsack.

Der Mutterkuchen ist in der zehnten Schwangerschaftswoche ausgewachsen und versorgt Dein Kind bis zur Geburt mit allem was es braucht. Dahingegen bildet sich der Dottersack in den folgenden Wochen zurück. Seine Aufgabe ist erfüllt.


Tipps für eine gesunde Schwangerschaft 10. SSW / 3. Monat


Bekommst Du Dein erstes Baby? Dann wartest Du sicherlich schon ungeduldig auf den Babybauch. Wahrscheinlich wird sich Dein Baby aber noch eine Weile in Deinem Becken verstecken.

In den nächsten Wochen drückt Dich eher noch ein geblähter Bauch, der Deine alten Hosen furchtbar unbequem erscheinen lässt.

Schau Dich nach den praktischen Bauchbändern um, die Du einfach über Deine Hose ziehen kannst oder gönne Dir doch schon mal einen Bummel durch die Abteilung für Umstandsmode.

Schwangerschaftshosen sind so bequem und Du wirst sie ohnehin bald brauchen.



Frau infomiert sich im Internet zu den Schwangerschaftswochen

11. SSW / 3. Monat

Die Sinnesorgane entwickeln sich in der elften Schwangerschaftswoche


Ein fast fertiger kleiner Mensch wohnt in der elften Schwangerschaftswoche in Deinem Bauch. Ein paar Organsysteme müssen noch reifen. Ansonsten hat der Fötus hauptsächlich mit Wachsen zu tun.

Hast Du Dir schon überlegt, ob Du das Geschlecht Deines Babys vor der Geburt erfahren möchtest?

Noch ist es etwas zu früh für eine sichere Feststellung, aber bald wird Dir Dein Frauenarzt diese Frage vor dem Ultraschall stellen. Vielleicht hast Du in dieser Woche wieder eine Vorsorgeuntersuchung bei Deinem Frauenarzt oder Deiner Hebamme.

Gewicht und Blutdruck werden gemessen und auch Dein Urin interessiert den Mediziner jedes Mal, um Probleme der Nieren und des Blutzuckers frühzeitig festzustellen. Das Ersttrimesterscreening zur Abklärung des Down-Syndrom-Risikos kannst Du auch in der 11. SSW noch in Anspruch nehmen.


Was bei der Mutter in der 11. SSW / 3 Monat passiert

Deine Gebärmutter ist in den letzten Schwangerschaftswochen deutlich gewachsen. Immer wieder spürst Du die Dehnung der Muskulatur und das Ziehen an den Mutterbändern in der Leiste.

Achte gut auf Dich, aber gib Dich nicht grundlosen Panikattacken hin. Beschwerden, die immer der Frauenarzt abklären sollte, sind starke Unterleibskrämpfe, die sich ähnlich wie Deine Periode anfühlen und mehrfach hintereinander auftreten.

Blutungen gehören auch in diese Kategorie. Geh jeden Tag eine Runde an die frische Luft und genieße viel gesundes Obst und Gemüse. Achte außerdem auf eine ausreichende Trinkmenge, damit Dein Baby und Du gut versorgt seid.



Bild zeigt Embryo in der 11 SSW

Wie sich das Baby in der 11. SSW / 3Monat entwickelt


Dein Baby ist jetzt neun Wochen alt und hat eine Scheitel-Steiß-Länge von bis zu fünf Zentimetern. Sein Gewicht beträgt circa 15 Gramm. Der große Kopf fällt weiterhin durch seine Größe auf, aber der Hals streckt sich.

Die Haut ist nicht mehr ganz so dünn und winzige Nägel entstehen an Fingern und Zehen. Einer der nächsten Entwicklungsschritte ist in der 11. SSW die Entwicklung der Sinnesorgane. Es entstehen die Zunge und ihre Geschmacksknospen.

Dein Baby kann bereits Fruchtwasser schlucken und wieder ausscheiden. Eine gute Möglichkeit, Atemmuskeln aufzubauen. Ganz hinten im Augapfel entsteht in beiden Augen die Netzhaut.

Wie schwerelos schwebt der Fötus durch die Luftblase. Noch hat er viel Platz, den er zum Turnen und Toben nutzt. Die Nabelschnur reicht problemlos soweit wie nötig.


Tipps für eine gesunde Schwangerschaft 11. SSW / 3. Monat


Der Beginn der elften Schwangerschaftswoche ist ein guter Zeitpunkt, um einen Vorsorgetermin bei Deinem Zahnarzt zu vereinbaren. Progesteron lässt das Zahnfleisch weich werden und macht es besonders infektanfällig.

In der Zahnarztpraxis erhältst Du gute Tipps für eine effektive Zahnreinigung und bei Bedarf kann Dich der Zahnarzt auch gleich schonend behandeln.

Ein etwas privaterer Ratschlag bezieht sich in dieser Woche auf Dein Liebesleben.


Viele Schwangere haben in den ersten Wochen der Schwangerschaft keine Lust auf ihren Partner. Übelkeit und Müdigkeit fühlen sich eben nicht sehr romantisch an. Erkläre Deinem Partner was los ist und wenn das erste Schwangerschaftsdrittel vorbei ist, hast Du bestimmt auch wieder mehr Lust auf Deinen Partner.



Symbobild für Frau erzählt, dass sie schwanger ist

12. SSW / 3. Monat

Das Fehlgeburtsrisiko sinkt drastisch in der zwölften Schwangerschaftswoche


Das Ende des ersten Schwangerschaftsdrittels ist erreicht! Wenn sich Dein Baby gut eingenistet hat und sein Herzschlag kräftig ist, kannst Du Dich erstmal entspannen.

Das Risiko für eine Fehlgeburt ist ab der 12. SSW gering


Jetzt darfst Du die wunderbare Nachricht endlich in die Welt hinaus posaunen, falls Du das noch nicht getan hast.

Hattest Du den ersten großen Ultraschall schon?

Wenn nicht, ist es diese Woche soweit. Bestimmt gibt Dir Dein Frauenarzt auch ein Erinnerungsfoto für Euer Familienalbum mit.


Was bei der Mutter in der 12. SSW / 3. Monat passiert


Dein Baby ist in Deinen Bauch eingezogen und gleichzeitig auch in Dein Herz. Sicherlich denkst Du oft an das neue Leben, das in Dir entsteht. Die Hormone haben sich etwas beruhigt und das Risiko einer Fehlgeburt sinkt drastisch.

Wahrscheinlich kommt Dein Appetit zurück und Du fühlst Dich deutlich entspannter als in den letzten Wochen.

Dein Babybauch wird langsam sichtbar


Besonders, wenn es nicht Dein erstes Kind ist. Du hast ungefähr zwei Kilogramm zugenommen, zusammengesetzt aus dem Gewicht des Babys, der Plazenta, des Fruchtwassers und Deiner Brust. Überlege Dir, wann Du Deiner Familie und Deinem Arbeitgeber von Deiner Schwangerschaft erzählen möchtest.

Je nach Branche ist es zu Deinem eigenen Schutz auch notwendig, das Geheimnis direkt nach dem positiven Schwangerschaftstest bei der Arbeit zu lüften.

Der Mutterschutz gibt da klare Richtlinien. Eine entsprechende Bescheinigung bekommst Du bei Deinem Frauenarzt. Dein Chef darf übrigens niemandem etwas von Deiner Schwangerschaft erzählen, wenn Du es ihm nicht ausdrücklich erlaubst.


Bild zeigt Embryo in der 12 SSW

Wie sich das Baby in der 12. SSW / 3. Monat entwickelt


Dein Baby hat mittlerweile eine Scheitel-Steiß-Länge von bis zu 6 Zentimetern und wiegt circa 45 Gramm. Es hat noch viel Platz zum Turnen und schwimmt fleißig durch Deine Gebärmutter. In seinem winzigen Kiefer entstehen die ersten Zahnanlagen.

Dein Baby produziert Urin und scheidet ihn über die Blase aus. Es kann sogar schon Schluckauf haben! Bald merkst Du die kleinen Hickser ganz genau. In dieser Woche passt der Darm schon in den Bauch des Fötus. Er ist nach Innen gewandert, hat sich in Falten gelegt und das typische Relief der Schleimhaut gebildet.

Die Bauchspeicheldrüse, die Leber und die Schilddrüse Deines Kindes beginnen Hormone zu produzieren und sie in den Stoffwechsel einzuspeisen. Mittlerweile baut der Körper das Blutbildungssystem auf.

Dein Baby kann mit seinen feinen Lippen und Fingerspitzen sogar schon tasten. Es erforscht neugierig die Umgebung um sich herum. In der zwölften Schwangerschaftswoche hat sich der Dottersack komplett abgebaut.


Tipps für eine gesunde Schwangerschaft 12. SSW / 3. Monat


Mikronährstoffe sind in der Schwangerschaft sehr wichtig für Dich und Dein Baby. Ab dieser Woche benötigst Du mehr Jod, den die winzige Schilddrüse Deines Kindes beginnt zu arbeiten.

Dein Frauenarzt kann Dich beraten, welche Dosierung für Dich persönlich sinnvoll ist. Der durchschnittliche Bedarf beträgt 250 Milligramm Jod pro Tag. Mach Dir Gedanken über Deine Ernährung.

Viele Nährstoffe kannst Du auf ganz natürlichem Weg in ausreichender Menge zu Dir nehmen.


Schwangerschaftskalender


Zweites Trimester (Trimenon)


Erstes Trimester (Trimenon)


Drittes Trimester (Trimenon)



Zurück zum Seiteninhalt